Erich-Kästner-Schule / Darmstadt

Robo AG bei dem First-Lego-League Wettbewerb

Am Samstag, 19.01.2019 hat die Robo-AG der EKS zum 6. Mal in Folge am First-Lego-League-Wettbewerb teilgenommen.

Der wie immer erstklassig organisierte Wettbewerb fand, wie in den letzten Jahren, in den Räumen der IHK Darmstadt statt. Das Team der EKS ist in diesem Jahr mit einer Gruppe von 5 Schülern angetreten. Leider konnte Nelly Kaufmann, die sechste Schülerin der AG, wegen ihres Auslandsaufenthaltes in England nicht am Wettbewerb teilnehmen. Nelly hatte in der Vorbereitung auf den Wettbewerb großen Anteil am Erstellen der Forschungspräsentation.


weiter...

Am Wettbewerbstag musste das Team zunächst die Ergebnisse des Forschungsauftrages präsentieren. Die Gruppe hatte sich den Schwerpunkt „Spielen im Weltraum“ vorgenommen. Die inhaltlich interessante Präsentation ist bei der Prüfungskommission sehr gut angekommen und hat, wie schon in den letzten beiden Jahren, zu Platz 2 geführt.

Die Jury fand den Vortrag so gut, dass das Team der EKS gebeten wurde, den Vortrag vor der Siegerehrung für alle am Wettbewerb beteiligten Gruppen (12 Teams) noch einmal zu halten. Wir fühlten uns sehr geehrt und haben unseren Vortrag selbstverständlich noch einmal präsentiert.

Bei der Teamwork-Aufgabe hatten wir uns eigentlich eine gute Vorgehensweise überlegt. Leider war die Zeit für uns nicht ausreichend um die Aufgabe zu bewältigen.

Pech hatten wir bei den Robo-Games. Leider hat in jedem der drei Durchgänge immer eine programmierte Aufgabe nicht funktioniert. Mit einer „vollständigen Runde“ wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen. Der Ansporn sich in dieser Kategorie im nächsten Jahr wieder zu verbessern war sofort nach dem Wettbewerb erkennbar J.

Unser Dank gilt in diesem Jahr vor allem Herrn Philipp Wagner, der die AG während der ganzen Vorbereitungszeit tatkräftig unterstützt hat.

Auf jeden Fall hat es uns allen auch in diesem Jahr wieder einen riesengroßen Spaß gemacht und wir werden auch im nächsten Jahr antreten, wenn es heißt „3, 2, 1, Robo“.

Am Wettbewerbstag musste das Team zunächst die Ergebnisse des Forschungsauftrages präsentieren. Die Gruppe hatte sich den Schwerpunkt „Spielen im Weltraum“ vorgenommen. Die inhaltlich interessante Präsentation ist bei der Prüfungskommission sehr gut angekommen und hat, wie schon in den letzten beiden Jahren, zu Platz 2 geführt.

Die Jury fand den Vortrag so gut, dass das Team der EKS gebeten wurde, den Vortrag vor der Siegerehrung für alle am Wettbewerb beteiligten Gruppen (12 Teams) noch einmal zu halten. Wir fühlten uns sehr geehrt und haben unseren Vortrag selbstverständlich noch einmal präsentiert.

Bei der Teamwork-Aufgabe hatten wir uns eigentlich eine gute Vorgehensweise überlegt. Leider war die Zeit für uns nicht ausreichend um die Aufgabe zu bewältigen.

Pech hatten wir bei den Robo-Games. Leider hat in jedem der drei Durchgänge immer eine programmierte Aufgabe nicht funktioniert. Mit einer „vollständigen Runde“ wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen. Der Ansporn sich in dieser Kategorie im nächsten Jahr wieder zu verbessern war sofort nach dem Wettbewerb erkennbar J.

Unser Dank gilt in diesem Jahr vor allem Herrn Philipp Wagner, der die AG während der ganzen Vorbereitungszeit tatkräftig unterstützt hat.

Auf jeden Fall hat es uns allen auch in diesem Jahr wieder einen riesengroßen Spaß gemacht und wir werden auch im nächsten Jahr antreten, wenn es heißt „3, 2, 1, Robo“.

 

|